Teil 2: WE205 preamp

So. Jetzt hab ich die originalen WE 205 eingesetzt. Da die Röhren eine andere Fassung fordern, die WE hat den Bayonettstift um 45° verdreht zu den neueren Bayonettröhren wie der China 205, hab ich auch hier eine probate Lösung gefunden.

Nun gut, nicht gerade die feine Art die Bayonettstifte der Oldies einfach zu kappen, aber jetzt passt die Alte in die gleichen Fassungen wie die Chinanachbauten.

Wie klingt´s denn nun jetzt?

Die Full Music 205d taugen schon gut, allerdings stört mich das Rauschen das die so produzieren. CD klingt dann wie Platte, o.k. kann dem einen oder anderen so gefallen, ich bevorzuge Komponenten die sich ruhig verhalten. Ansonsten ist alles da. Raum ohne Ende, weite Bühne und gute Details.

Die originalen WE überraschen erst mal durch geringere Mikrofonie, ganz ohne gibt´s auch hier nicht, Rauschen und IRF wesentlich geringer. Der Klang ist komplett anders wie bei den Full Music´s, die Offenheit und den Raum hat es hier genauso, die Röhren spielen aber dezenter, autentischer und differenzierter. Eben mehr Musik.

Spasshalber hab ich dann noch ein Pärchen originale 801 verkostet. Sehr, sehr lecker. Vielleicht der nächste Preamp?

Christof

Kommentar verfassen